Schweizer Regierung gibt Druck auf ihr striktes Bankgeheimnis nach

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Schweiz lockert nun auch offiziell ihr striktes Bankgeheimnis zumindest für ausländische Kontoinhaber. Die Regierung sei bereit, unter gewissen Bedingungen auch bei Steuerhinterziehung Amtshilfe zu leisten. Das teilte Finanzminister Hans-Rudolf Merz in Bern mit. So sollen OECD-Standards für Hilfe bei Steuerverfahren eingehalten werden, gegen die die Schweiz bisher Vorbehalte hatte. Für in der Schweiz ansässige Steuerpflichtige ändere sich damit nichts. Am Bankgeheimnis werde festgehalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen