Schwedische Biathleten fürchten um ihr Leben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Schwedens Biathleten fürchten um ihr Leben. Sie bekommen seit einiger Zeit Morddrohungen per E-mail aus Russland. Grund ist ihr konsequenten Auftreten gegen Doping. Das gab der schwedische Cheftrainer bei der Biathlon-WM in Südkorea bekannt. Die Sportler hätten Angst, sagte Wolfgang Pichler. Er selbst sei von einem russischen Funktionär handgreiflich angegangen worden. Schweden will nun, dass die russische Regierung Sicherheitsgarantien für den Saisonabschluss beim Weltcup in Chanty Mansijsk abgibt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen