Schwedens Regierung lehnt Hilfe für Saab weiter ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Schwedens Regierung will auch nach dem Insolvenzantrag des Autobauers Saab keine staatlichen Hilfen zur Rettung des Unternehmens bereitstellen. Wirtschaftsministerin Maud Olofsson begründete ihre ablehnende Haltung in Stockholm damit, dass der vorgelegte Umstrukturierungsplan „viel zu optimistisch“ sei. Die bisherige Tochter des angeschlagenen US-Konzerns General Motors sieht gute Möglichkeiten, als unabhängiges Unternehmen ohne GM zu überleben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen