Schwangere sollten kein Katzenklo reinigen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Frauen sollten während der Schwangerschaft kein Katzenklo reinigen. Die Exkremente von Katzen können Eier des Parasiten Toxoplasma gondii enthalten, der das ungeborene Kind schwer schädigen kann.

Aus diesem Grund empfiehlt der Berufsverband der Frauenärzte in München Schwangeren auch, sich nach dem Kontakt mit Katzen gründlich die Hände waschen. Die Infektionskrankheit Toxoplasmose könnte unter anderem Schäden an Organen wie Herz, Leber und Lunge sowie am Gehirn verursachen.

Die Schädigungen drohen allerdings nur bei einer Erstinfektion der Mutter. Deshalb sollten sich Frauen, die mit Katzen im Haushalt leben, möglichst zu Beginn der Schwangerschaft auf Antikörper testen lassen. Der Test muss selbst bezahlt werden. Sobald eine Erstinfektion während der Schwangerschaft festgestellt werde, müsse sie mit Antibiotika behandelt werden. Für gesunde Menschen sei eine Toxoplasmose ansonsten ungefährlich und werde oft nicht einmal bemerkt.

Frauenärzte im Netz: www.frauenaerzte-im-netz.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen