Schwan sieht Wirtschaftskrise als tiefe kulturelle Krise

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Wirtschaftskrise weist nach Einschätzung der SPD-Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten, Gesine Schwan, weit über den Finanzbereich hinaus. Diese Krise sei nicht nur eine wirtschaftliche, sondern eine tiefe kulturelle Krise. Sie habe sich sei seit Jahren angebahnt, sagte Schwan dem Videodienst der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Eine „völlig entfesselte globale Konkurrenz“ sei zur täglichen Lebensweise geworden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen