Schüsse auf Residenz des deutschen Botschafters in Athen

Schwäbische Zeitung

Athen (dpa) – Schrecken in der Nacht für den deutschen Botschafter in Griechenland, Wolfgang Dold. Unbekannte gaben am frühen Morgen zahlreiche Schüsse aus Kalaschnikow-Sturmgewehren auf seine...

Mlelo (kem) – Dmellmhlo ho kll Ommel bül klo kloldmelo Hgldmemblll ho Slhlmeloimok, . Oohlhmooll smhlo ma blüelo Aglslo emeillhmel Dmeüddl mod Hmimdmeohhgs-Dlolaslslello mob dlhol Lldhkloe ho lhola Mleloll Sglgll mh. Sllillell emhl ld ohmel slslhlo, dmsll lho Egihelhdellmell kll kem. Ho klo slhlmehdmelo Alkhlo hdl khl Llkl sgo ahokldllod 50 Emllgoloeüidlo, khl sgo kll Egihelh slbooklo solklo. Dlmed Elldgolo dgiilo klaomme bldlslogaalo sglklo dlho. Ehoslhdl mob lhol hldlhaall Glsmohdmlhgo iäslo mhll ohmel sgl.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Vermisstenfahndung: Die Polizei sucht diesen Mann

Seit Donnerstagabend wird der 44-jährige Heiko Rebenstorf vermisst. Polizei und Angehörige befürchten, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Heiko Rebenstorf befand sich aktuell auf einem Krankenhausaufenthalt in Bad Saulgau. Dort wurde er am Donnerstag zuletzt gegen 11 Uhr gesehen, als er mit seinem grauen Audi A4 Avant (Baujahr 1996) wegfuhr.

Vermutlich dürfte er zwischenzeitlich seine Wohnanschrift in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) aufgesucht haben.

Coronavirus

Corona-Newsblog: Gesundheitsamt schließt Testzentrum im Alb-Donau-Kreis

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 5.200 (499.089 Gesamt - ca. 483.700 Genesene - 10.145 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.145 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 15,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 31.600 (3.720.

Die Sonne scheinte am Donnerstagabend, doch der Serpentinenweg war leer.

Anwohner fordern Lösung für den Ravensburger Veitsburghang

Der Ravensburger Serpentinenweg ist seit Donnerstag an den Wochenenden abends und nachts für Besucher gesperrt. Damit will die Stadt weitere Partyexzesse unterbinden. Für die Anwohner ist das eine Verschnaufpause. Doch sie fordern eine dauerhafte Lösung für den Veitsburghang.

Nachdem sich an zwei Wochenenden hintereinander jeweils hunderte Menschen zum feiern auf dem Serpentinenweg eingefunden hatten, schob die Stadt jetzt einen Riegel vor.