Schröder trifft Irans Präsidenten Ahmadinedschad in Teheran

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder ist in Teheran mit Irans Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zusammengetroffen. Laut Augenzeugen fand das private Treffen hinter verschlossenen Türen im Präsidialamt in einer angespannten und eher kühlen Atmosphäre statt. Weder Ahmadinedschad noch Schröder haben sich näher zu den Inhalten des Treffens geäußert. Schröder sagte lediglich, dass es zwar Bereitschaft seitens des Iran für einen Neuanfang der Beziehungen zum Westen gäbe, die Entwicklung jedoch nicht so wie gewünscht verlaufe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen