Schmidt will Pflegereform

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einer grundlegenden Pflegereform will Gesundheitsministerin Ulla Schmidt die Betreuung der immer zahlreicheren Demenzkranken verbessern. Ein „Paradigmenwechsel in der Pflegeversicherung“ solle mit der „oft kritisierten Minutenpflege“ Schluss machen, sagte Schmidt in Berlin. Die heute drei Pflegestufen sollen durch fünf Grade der Bedürftigkeit ersetzt werden. Mögliche Mehrkosten beziffern die Gutachter auf bis zu vier Milliarden Euro im Jahr. Laut Schmidt kann die Reform frühestens 2010 kommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen