Schäuble gegen generelles Verbot von Datenabgleich bei Arbeitnehmern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat sich gegen ein gesetzliches Verbot eines Datenabgleichs zur Korruptionsbekämpfung in Unternehmen gewandt. Gerade in großen Unternehmen sei die Gefahr von Korruption gegeben, und es sei die Pflicht der Konzernvorstände, dagegen vorzugehen, sagte Schäuble dem „Tagesspiegel“. Morgen findet in Berlin das Datenschutz- Spitzengespräch statt, zu dem Schäuble eingeladen hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen