Der SV Seedorf (stehend) gewann das 39. AH-Turnier in der Sulgener Kreissporthalle gegen Tuttlingen (knieend) 3:0.
Der SV Seedorf (stehend) gewann das 39. AH-Turnier in der Sulgener Kreissporthalle gegen Tuttlingen (knieend) 3:0. (Foto: Lothar Herzog)
lh

Der SV Seedorf hat das 39. Fußballsenioren-Turnier in der Sulgener Kreissporthalle gewonnen. Die Eschach-Kicker besiegten im Endspiel den Vorjahresfünften SC 04 Tuttlingen mit 3:0-Toren.

Nur mit viel Glück hatte der SV Seedorf, der nach mehrjähriger Pause wieder einmal teilnahm, die Vorrunde mit drei Unentschieden als Gruppendritter überstanden. Richtig in Fahrt kamen die Seedorfer in der Zwischenrunde, in der sie Gruppensieger SV Sulgen mit 3:0 auf Distanz hielten. Ein anschließendes 2:2 gegen die SpVgg Freudenstadt genügte zum Gruppensieg und Einzug ins Endspiel.

In der anderen Zwischengruppe feierte der SC 04 Tuttlingen gegen den SV Betzweiler-Wälde einen 8:2-Kantersieg und trennte sich von Titelverteidiger FC Hardt torlos 0:0. Da die Hardter gegen Betzweiler-Wälde nur mit 4:0 gewannen, zog Tuttlingen durch das bessere Torverhältnis ins Finale ein.

Das Spiel um Platz drei entschied der FC Hardt gegen die SpVgg Freudenstadt mit 4:2 im Elfmeterschießen für sich. Die AH-Mannschaft des Gastgebers SV Sulgen wurde Fünfter.

Insgesamt hatten acht Mannschaften teilgenommen, eine mehr als im Vorjahr. 2017 war das Turnier erstmals abgesagt worden, da sich zu wenige Teams angemeldet hatten. In den 20 Spielen, in denen es fair zuging und keine Verletzten gab, fielen 62 Tore, 3,1 Treffer pro Spiel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen