Saab soll nach Insolvenz selbstständig werden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der schwedische Autohersteller Saab stellt Insolvenzantrag. Der US-Mutterkonzern General Motors will damit den Weg freimachen für eine selbstständige Zukunft der Tochter. Das teilte GM in einer Presseerklärung mit. Der Mutterkonzern kämpft selbst um sein Überleben. Weiter hieß es, die 4000 Saab-Beschäftigten sollen die Produktion unter einem Insolvenzverwalter fortsetzen. Als Möglichkeit für ein Überleben des schwedischen Herstellers gilt ein Zusammengehen mit der bisherigen deutschen GM-Tochter Opel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen