Südkoreaner gesteht sieben Morde an Frauen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Südkorea hat ein Mann nach seiner Verhaftung wegen des Verdachts des Mordes an einer Studentin sechs weitere Frauenmorde gestanden. Der 38 Jahre alte Verdächtige habe nach eigenen Angaben die Frauen in den vergangenen zwei Jahren getötet, teilte die Polizei mit. Die Frauen seien zwischen Dezember 2006 und November 2008 als vermisst gemeldet worden. Der Mann habe eigenen Aussagen zufolge seine Opfer vergewaltigt und sie dann mit einem Nylonstrumpf erwürgt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen