Söder attackiert Gabriel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Scheitern des Umweltgesetzbuches hat Bayerns Umweltminister Markus Söder Bundesumweltminister Sigmar Gabriel scharf angegriffen. Gabriel sei „ein Stück gescheitert“, sagte Söder in München. Die CSU wolle hohe Umweltstandards, aber keine „Monster-Bürokratie“. Gabriel will Änderungen im Wasser- und Naturschutzrecht nun per Einzelgesetz durchsetzen. Mit dem Umweltgesetzbuch sollte ein bundeseinheitliches Wasser- und Naturschutzrecht geschaffen werden. Es scheiterte an der CSU.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen