Ryanair erwägt Toiletten-Gebühr an Bord

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wer an Bord auf die Toilette muss, soll zahlen - zumindest wenn es nach Europas größtem Billigflieger Ryanair geht. Die irische Fluggesellschaft erwägt, auf der Suche nach neuen Geldquellen ihre Passagiere für den Gang zur Toilette zur Kasse zu bitten. Dadurch sollten Flugtickets günstig bleiben, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary dem Sender BBC. In Zukunft müssten die Reisenden eventuell für ihre Bedürfnisse ein Pfund bezahlen. Kritiker hielten Ryanair vor, „ganz tief gesunken“ zu sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen