Rummenigge: Wirbelwind Ribéry ist unverkäuflich

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts der jüngsten Gala-Vorstellungen von Wirbelwind Franck Ribéry hat der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München möglichen Abwerbeversuchen frühzeitig einen Riegel vorgeschoben.

„Der Vorstand ist sich komplett einig: Franck Ribéry hat einen Vertrag bis mindestens 2011 - er ist unverkäuflich“, stellte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf der Bayern-Homepage klar. „Es gibt keine Summe der Welt, die uns da auch nur eine Sekunde überlegen lassen könnte. Absolut keine!“, bekräftigte Rummenigge.

Zugleich kündigte der Vorstandschef an, dass auch die Mittelfeldspieler Zé Roberto, Mark van Bommel und Bastian Schweinsteiger gehalten werden sollen. In der Winterpause sollten die Gespräche mit den drei Profis über eine mögliche Vertragsverlängerung intensiviert werden, „um vor Rückrundenbeginn Klarheit zu haben. Und wir haben eigentlich bei allen drei die berechtigte Hoffnung, dass sie beim FC Bayern bleiben, wenn wir uns auf einer fairen Basis treffen.“ Alle drei Verträge enden Ende Juni 2009.

Die belgische Zeitung „Het Laatste Nieuws“ berichtete, dass der FC Bayern an Stürmerstar Milan Jovanovic vom belgischen Meister Standard Lüttich interessiert ist. Bayern München sei bereit, eine Ablöse von zehn Millionen Euro für den 27-jährigen Serben zu bezahlen. „Davon weiß ich nichts“, sagte Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann zu den Spekulationen.

Jovanovic ist angeblich auch bei Real Madrid und dem FC Sevilla im Gespräch. Mit den Madrilenen sollen bereits Verhandlungen laufen. Wie „Het Laatste Nieuws“ unter Berufung auf Standard-Direktor Pierre François meldete, lehnte Jovanovic vergangene Woche noch ein Ausleih-Angebot von Real ab. „Aber Real Madrid will ihn im Januar definitiv übernehmen“, sagte François der Zeitung. Standard lasse dies aber bislang nicht zu. Mit Sevilla habe Jovanovic bereits eine Grundsatzvereinbarung geschlossen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen