Ruf nach Arbeitnehmer-Datenschutzgesetz wird lauter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts der massenhaften Überprüfung von Mitarbeiterdaten bei der Bahn und der Telekom wird der Ruf nach schärferen Regelungen lauter. Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar setzte sich in der „Berliner Zeitung“ für ein Arbeitnehmer- Datenschutzgesetz ein. Auch der FDP-Innenpolitiker Max Stadler und SPD-Innenexperte Sebastian Edathy forderten klare, neue Regelungen. Die Bahn hat eingeräumt, im Jahr 2005 die Daten aller damals knapp 220 000 Mitarbeiter abgeglichen zu haben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen