Rot-Weiß Erfurt vor schwerer Aufgabe

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt kann im Gastspiel bei den Offenbacher Kickers wieder auf Mittelfeldspieler Samil Cinaz zurückgreifen.

Nach abgesessener Gelb-Sperre rückt der Deutsch-Türke in die Startelf, dagegen muss Spielmacher Thiago Rockenbach da Silva wegen der fünften Verwarnung pausieren. Trainer Karsten Baumann plant nach dem 1:0-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart II keine personellen Veränderungen, lediglich der Einsatz des ehemaligen Offenbachers Thorsten Judt anstelle von Denis Wolf ist denkbar.

„Offenbach ist sehr heimstark“, sagte Baumann und verwies auf die Bilanz der Kickers, die in den bisherigen acht Spielen auf dem Bieberer Berg noch ungeschlagen sind. Dennoch gibt sich Baumann zuversichtlich, beim Tabellennachbarn bestehen und ihn zumindest mit einem Unentschieden auf Distanz halten zu können. Eine Niederlage darf sich die Mannschaft auch nicht leisten, will sie die Vorgabe von Club-Präsident Rolf Rombach erfüllen. „Wir wollen unter den ersten Sechs überwintern“, hatte Rombach gefordert.

Eine Platzierung, die der FC Rot-Weiß momentan einnimmt. In der Winterpause will sich der Verein gegebenenfalls mit ein, zwei Spielern verstärken. Derzeit absolviert der gambische Offensivspieler Mohammed Camara, der zuletzt beim Regionalliga-Absteiger Ludwigshafen-Oggersheim unter Vertrag stand, ein Probetraining und hinterließ, laut Baumann „bislang einen guten Eindruck“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen