Rogue gewinnt koreanische Starcraft-2-Liga GSL Code S

Lesedauer: 2 Min
Rogue
Rogue hat die GSL Code S Finals gewonnen. (Foto: Helena Kristiansson/Blizzard Entertainment / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Lee „Rogue“ Byung Ryul ist der beste koreanische Starcraft-2-Spieler. Der 25 Jahre alte Zerg-Spieler setzte sich im Finale der Global Starcraft League Code S mit 4:0 gegen seinen Kontrahenten Cho „Trap“ Sung Ho durch.

Rogue zeigte im Finale eine dominante Leistung und ließ seinem Protoss spielenden Kontrahenten kaum eine Chance. Ihm gelang es, sowohl in langen Makro-Spielen einen Schritt voraus zu bleiben, als auch All-Ins seines Gegners abzuwehren. Beide Spieler laufen für das Team Jin Air Green Wings auf.

„Ich habe noch nie so hart trainiert, meine Hände haben vom Training weh getan“, sagte Rogue nach dem Finale der Übersetzung auf dem Stream zufolge. Trotz internationaler Erfolge konnte der Zerg-Spieler zuvor nie die GSL Code S gewinnen. 2017 krönte er sich bei den WCS Global Finals zum Weltmeister, im Jahr darauf erreichte er bei der IEM Season XII den ersten Platz.

Rogue hat sich mit dem Sieg bei der GSL sicher für die Weltmeisterschaft WCS Global Finals qualifiziert, deren Gruppenphase im koreanischen Seoul und Hauptphase bei der Blizzcon im kalifornischen Anaheim ausgetragen wird.

Korea gilt als stärkste Region für Starcraft 2. Das Strategiespiel hat dort eine lange Tradition als E-Sport. 2018 gelang es mit Joona „Serral“ Sotala erstmals einem Nicht-Koreaner, die WM zu gewinnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen