Rocket-League-Weltmeisterschaft wegen Coronavirus abgesagt

Lesedauer: 1 Min
Rocket League
Psyonix hat die Weltmeisterschaft in Rocket League zunächst abgesagt. (Foto: Psyonix / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Aufgrund von Gesundheitsbedenken in Bezug auf das neuartige Coronavirus wird die Rocket League Season 9 World Championship abgesagt. Dies teilte Psyonix, der Entwickler von Rocket League, mit. Das Turnier sollte eigentlich vom 24. bis 26. April in Dallas stattfinden.

Die noch anstehenden Spiele der Rocket League Championship Series (RLCS), der regionalen Ligen, werden trotz der Absage fortgeführt, genauso wie die daran anschließenden regionalen Meisterschafts- und Relegationsspiele. Ob die Weltmeisterschaft zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt oder anders ausgetragen wird, war zunächst unklar.

Auch bei der Berichterstattung über die verbleibenden Saisonspiele kommt es zu einer Änderung. Um die Sicherheit und Gesundheit der Analysten und Kommentatoren sicherzustellen, wird auch deren Arbeit für den Rest der Saison nur noch online stattfinden.

Mitteilung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen