Ringen um Opel-Rettung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Debatte um die richtigen Rezepte zur Rettung von Opel geht weiter. Deutsche Politiker und Experten diskutieren, ob und wie der deutsche Autobauer aus dem strauchelnden US-Mutterkonzern General Motors (GM) herausgelöst werden kann. Dabei ist der Blick heute vor allem auf Washington gerichtet, wo GM sein Sanierungskonzept vorstellt. Auch der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers ist zu Gesprächen über Opel derzeit in der US-Hauptstadt. Die Adam Opel AG gehört seit 80 Jahren zu GM und beschäftigt an vier deutschen Standorten knapp 25 700 Mitarbeiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen