Riesige Eisscholle auf Eriesee abgebrochen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auf dem Eriesee vor dem US-Bundesstaat Ohio ist eine zwölf Kilometer breite Eisscholle abgebrochen. Dadurch gerieten mehr als 130 Fischer in Gefahr. Bis auf einen konnten alle gerettet werden. Er starb, nachdem er in das eiskalte Wasser gefallen war. Die Amateurfischer hatten versucht, in Eislöchern Fische zu fangen. Wegen starker Strömungen gilt die Eisdecke am Westufer des Eriesees selbst in kalten Wintern als unsicher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen