Riesenwelle tötet acht Studenten beim Schwimmen

Deutsche Presse-Agentur

Eine Riesenwelle hat im Roten Meer vor der jemenitischen Küste 56 Stundenten während eines Schwimmtrainings erfasst.

Lhol Lhldlosliil eml ha Lgllo Alll sgl kll klalohlhdmelo Hüdll 56 Dlooklollo säellok lhold Dmeshaallmhohosd llbmddl. Mmel sgo heolo hmalo oad Ilhlo, emeillhmel slhllll solklo omme Hleölklomosmhlo ahl Mllaogl hod Hlmohloemod slhlmmel. Eslh koosl Iloll sllklo ogme sllahddl. Kmd Oosiümh lllhsolll dhme look 220 Hhigallll sldlihme kll Emoeldlmkl Dmomm.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Die Schule in Wuchzenhofen.

Weitere Klassen für Werkrealschüler in Wuchzenhofen

Im kommenden Schuljahr werden an der Grund- und Werkrealschule in Wuchzenhofen (Tannhöfe) zwei fünfte Klassen und auch zwei zehnte Klassen gebildet. Bisher gibt es in dieser Altersstufe dort jeweils eine Gruppe.

Weil der Platz im bestehenden Gebäude für weitere Klassen nicht ausreicht, sollen die Dritt- und Viertklässler ab September ein Jahr lang in der Schule in Ausnang unterrichtet werden. Anschließend werden sie wieder nach Wuchzenhofen zurückkehren.

 Die Waldseer Feuerwehrangehörigen wurden zu 17 Einsätzen gerufen, ihre Aulendorfer Kollegen hatten wenige Kilometer weiter kein

Unwetter: Warum die Nachbarstädte Aulendorf und Waldsee unterschiedlich betroffen sind

Das Unwetter am späten Montagabend mit sintflutartigem Regen, Sturm und Hagel hat vor allem Bad Waldsee erneut stark getroffen. Aulendorf hingegen scheint – wieder einmal – glimpflicher davon gekommen zu sein. Die dortige Feuerwehr hatte keinen einzigen wetterbedingten Einsatz. Dieses Ungleichgewicht fällt immer wieder einmal auf. Und es gibt eine möglich Erklärung.

Einen Erklärungsansatz für das Phänomen, dass es in Bad Waldsee Unwetterschäden gibt, wohingegen aus dem wenige Kilometer entfernten Aulendorf nichts gemeldet wird, ...

Stellt dem Klinikbetreiber SRH ein schlechtes Zeugnis aus: Matthias Knoll.

Knoll kritisiert Schließung der Geburtenstation

Der Bad Saulgauer Unternehmer Matthias Knoll, Geschäftsführer von Knoll Maschinenbau in Bad Saulgau, kritisiert in einem Schreiben die vom Klinikbetreiber SRH angekündigte temporäre Schließung der Geburtshilfe-Station am Krankenhaus in Bad Saulgau scharf. Er fordert, „die Entscheidung zurückzunehmen und nach alternativen Wegen zu suchen, um den Standort Bad Saulgau langfristig zu sichern“.

„Als Arbeitgeber, der tagtäglich Verantwortung trägt für mehr als tausend Menschen, haben wir mit größter Sorge von der Stiftung Rehabilitation ...