Rettungspaket für HSH Nordbank beschlossen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zur Rettung der HSH Nordbank haben die Regierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein Milliardenhilfen beschlossen. Das teilten die Regierungschefs Peter Harry Carstensen und Ole von Beust nach einer gemeinsamen Sitzung der Kabinette in Kiel mit. Das Paket beinhaltet eine Kapitalspritze über drei Milliarden Euro und eine Bürgschaft über zehn Milliarden Euro. Die Mittel werden aus einer von beiden Ländern getragenen eigenständigen Anstalt gespeist. Ohne diese Hilfe hätte die Bank geschlossen werden müssen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen