Renault Kangoo Be Bop startet im April für 16 950 Euro

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Renault erweitert die Kangoo-Baureihe. Als betont jugendliche Variante des familienfreundlichen Kastenwagens bringt der französische Hersteller Anfang April die dreitürige Version Be Bop zu den Händlern.

Der um 34 Zentimeter auf eine Länge von 3,87 Meter gekürzte Viersitzer kostet mindestens 16 950 Euro, teilte das Unternehmen in Bordeaux mit. ESP, vier Airbags und eine Klimaanlage gehören dabei zur Serienausstattung.

Für die neue Variante haben die Entwickler auch die Karosserie modifiziert. So gibt es über der ersten Reihe zwei Ausstellfenster und über dem Fond eine Dachklappe aus Glas, die mit der Heckscheibe versenkt werden kann. Außerdem wurde die Variabilität des Innenraums erhöht: Die Vordersitze lassen sich ebenso umklappen wie die weit auseinander gerückten Einzelsitze im Fond, die auch ganz ausgebaut werden können. So wächst das Ladevolumen von 214 auf 1462 Liter.

Für den Antrieb des Be Bop stehen zunächst zwei Motoren zur Wahl: Das Basismodel fährt mit einem 1,6 Liter großen Benziner, der 78 kW/106 PS leistet, in 12,1 Sekunden auf Tempo 100 kommt und bis zu 170 km/h erreicht. Dabei verbraucht er im Mittel 7,9 Liter (CO2-Ausstoß: 191 g/km). Für 1350 Euro Aufpreis gibt es auch einen 1,5-Liter-Diesel mit 76 kW/103 PS, für den 12,6 Sekunden, 169 km/h und 5,7 Liter (151 g/km) im Datenblatt stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen