Rektor Abdissa stellt bald auf Zweischichtbetrieb um

Lesedauer: 2 Min
Herbert Beck
Redaktionsleiter

In Tamasged Abdissas Büro stapeln sich Bücher und alte Schulkladden. Besprechungen mit den 13 Kollegen der Eltoke-Mittelschule hält der Rektor im Zweifelsfall im Freien oder nach Schulschluss in einem Klassenzimmer ab. Mehr als drei Personen finden in seinem Arbeitszimmer nicht Platz. An diesem Vormittag bespricht er mit seinem Kollegen Salomon die Klassenaufteilung für das neue Schuljahr. Knapp 500 Jungen und etwa 300 Mädchen sind für die Jahrgangsstufen fünf bis acht angemeldet worden. Noch wird das Pensum ausschließlich vormittags bewältigt. Abdissa: „Die Kinder müssen nachmittags zu Hause ihren Eltern helfen.“

Nach dem Ausbau der Schule auf eine Kapazität von 1200 Schülern mit dann 22 Lehrkräften wird Abdissa aber einen Zweischichtbetrieb anbieten. Er kann auch die Schülerzahl pro Unterrichtsraum reduzieren. Bis zu 120 Kinder wie bislang sind dann Vergangenheit. Der Rektor freut sich außerdem auf modernere Lehrmaterialien: „Auch die Gemeinde wird dafür Geld bereitstellen, seit der Bauzusage ist auch die Bereitschaft der Bevölkerung gewachsen, sich mehr zu engagieren.“ Das geht sogar so weit, dass bereits aus der Elterngeneration nach Abendunterricht gefragt worden ist. Auch Mütter und Väter wollen schreiben und lesen lernen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen