Regierungsvertreter weist Bericht über Mehdorn-Ablösung zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein hochrangiger Vertreter der Bundesregierung hat einen Medienbericht über eine mögliche Ablösung von Bahnchef Hartmut Mehdorn wegen der Datenaffäre zurückgewiesen. Zunächst gebe es eine gründliche Untersuchung, erst nach deren Abschluss würden weitere Schritte in der Koalition besprochen, sagte der Regierungsvertreter der dpa. Die „Mitteldeutsche Zeitung“ berichtet, der Bahn- Aufsichtsratsvorsitzende Werner Müller werde Mehdorn „womöglich vorübergehend ablösen, bis ein anderer Nachfolger gefunden ist“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen