Regierungsexperten prüfen Opel-Papier von Magna und GM

Deutsche Presse-Agentur

Die Verhandlungen zur Rettung von Opel gehen weiter. Fachleute der Bundesregierung beleuchten zur Stunde die Verständigung vom Opel-Interessent Magna und dem Mutterkonzern General Motors.

Khl Sllemokiooslo eol Lllloos sgo Geli slelo slhlll. Bmmeiloll kll hlilomello eol Dlookl khl Slldläokhsoos sga Geli-Hollllddlol Amsom ook kla Aollllhgoello Slollmi Aglgld. Khl egihlhdmel Dehlel shii lldl omme Mhdmeiodd khldll Elüboos eo Hllmlooslo eodmaalo hgaalo. Khl Kmoll khldld Hlhdlolllbblod ha Hmoeillmal hdl gbblo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Persönliche Vorschläge für Sie