Regierungsbauten reif für Renovierung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rund zehn Jahre nach dem Umzug der Bundesregierung nach Berlin treten an den Regierungsbauten im Spreebogen immer wieder Mängel auf. Das Kanzleramt hat es besonders schwer getroffen: Die Lüftungstechnik, unter anderem im Büro von Kanzlerin Angela Merkel, macht Probleme. Für die Sanierung der Regierungsgebäude im Spreebogen muss Schätzungen zufolge ein „zweistelliger Millionenbetrag“ veranschlagt werden. Grund für die meisten Schäden sind laut Bundesbaugesellschaft „Planungs- oder Ausführungsfehler“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen