Regierung will Enteignung bei HRE vermeiden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zur Rettung der Hypo Real Estate will die Bundesregierung eine Enteignung der Aktionäre möglichst vermeiden. Alle in der Regierung seien sich einig, dass die Verstaatlichung einer Bank nur als allerletztes Mittel zur Stabilisierung des Finanzmarktes infrage komme, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm. Zuvor müssten alle milderen, „weniger einschneidenden, rechtlich und wirtschaftlich zumutbaren Lösungen“ zum Erwerb einer staatlichen Mehrheitsbeteiligung gescheitert sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen