Regierung von Glos' Rücktrittsangebot völlig überrascht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wirbel um Michael Glos: Der Wirtschaftsminister hat seinen Rücktritt angeboten. CSU-Chef Horst Seehofer lehnte das aber ab. Der Minister genieße sein Vertrauen, sagte Seehofer. Er wolle nun erst einmal persönlich mit ihm sprechen. Glos hatte den Schritt mit seinem Alter angesichts der Bundestagswahl im Herbst und einer notwendigen Reform der CSU begründet. Die Bundesregierung wurde von der Entwicklung völlig überrascht. Von Kanzlerin Angela Merkel gab es zunächst keine Reaktion auf das Hickhack in der Schwesterpartei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen