Rechtsextreme überfallen DGB-Reisegruppe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Rechtsextremisten haben auf einem Autobahn- Rastplatz in Ostthüringen eine Reisegruppe des Deutschen Gewerkschaftsbundes überfallen. Fünf Mitglieder wurden nach Polizeiangaben verletzt, zwei von ihnen kamen ins Krankenhaus. Die 40 Mitglieder des DGB Hessen und der Linkspartei waren auf der Rückfahrt von einer Demonstration gegen einen Neonazi-Aufmarsch in Dresden. Eine Gruppe von Anhängern der rechten Szene beschimpfte die Gewerkschafter und griff sie an. Der Staatsschutz ermittelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen