Radprofi Kohl belastet Ex-Manager Matschiner

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Radprofi Bernhard Kohl hat seinen Ex-Manager Stefan Matschiner öffentlich schwer belastet. Der des Dopings überführte und für zwei Jahre gesperrte Österreicher gab in Wien zu, dass er seit seinem ersten Kontakt mit Matschiner im Jahr 2005 dopt. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA weiter berichtete, habe Kohl gesagt, Matschiner hätte ihm „EPO, Wachstumshormone, Insulin und Testosteron besorgt und Blutdoping durchgeführt“. Matschiner war gestern nach seiner Rückkehr aus den USA verhaftet worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen