Radio-7-Umfrage: Metzger kann Rückstand nur leicht verringern

Lesedauer: 2 Min
Radio-7-Umfrage

Oswald Metzger kann den Rückstand auf seinen Kontrahenten Daniel Rapp im Kampf um den OB-Sessel in Ravensburg nur leicht verringern. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von Radio 7.

Das beauftragte Markftforschungsintitut C.M.R. in Mannheim, befragte in den vergangenen Tagen 500 wahlberechtigte Bürger. Nach dem vorliegenden Ergebnis ist klar:

Der Ex-Grüne Oswald Metzger konnte in den letzten beiden Wochen zwar leicht aufholen, aber dennoch nur wenig Kapital aus Rapps Ausrutschern im Wahlkampf schlagen.

Sigmaringens Bürgermeister hatte der Öffentlichkeit seine Scheidung verschwiegen und war wegen der so genannten Twitter-Affäre in die Kritik geraten. Weiteres Details aus

der repräsentativen Umfrage: Aus dem Lager der Grünen hat Metzger, nach dem Rückzug von Kandidatin Brigitte Lösch, Wähler auf seine Seite ziehen können. Metzger punktet eher

bei den ganz jungen und den älteren Wählern, Rapp bezieht seine Stärke aus der Mitte der Wählerschaft.

Der Sieger des ersten Wahlgangs, CDU Kandidat Daniel Rapp hat die Nase immer noch vorn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen