Radfahrer fährt in gespannte Hundeleine

 Ein Radfahrer stürzt über eine Hundeleine und kommt in eine Klinik.
Ein Radfahrer stürzt über eine Hundeleine und kommt in eine Klinik. (Foto: Julian Stratenschulte/dpa)
Schwäbische.de

Ein Radfahrer ist am Donnerstag um kurz vor 6 Uhr in der Braunhaldenstraße in eine über die Straße gespannte Leine gefahren. Wie die Polizei in einer Meldung mitteilt, erkannte der 35 Jahre alte Radler die Hundeleine bei Dunkelheit nicht.

Ein 50-Jähriger, der die lange Schleppleine in der Hand hielt und seinen am anderen Ende angeleinten Hund über die Straße springen ließ, erkannte das Gefahrenpotential nicht und sorgte so für das Hindernis. Mit leichten Verletzungen wurde der Radler in eine Klinik gebracht. Der 50-Jährige muss nun mit strafrechtlichen Ermittlungen rechnen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie