Radballnachwuchs aus Ailingen verpasst Qualifikation

Lesedauer: 2 Min

Jakob Schlegel (links) und Ersatzspieler Kilian Schlegel erreichen in Singen den vierten Platz.
Jakob Schlegel (links) und Ersatzspieler Kilian Schlegel erreichen in Singen den vierten Platz. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Die U13-Radballmannschaft des RVI Ailingen mit Jakob Schlegel und Ersatzspieler Kilian Schlegel (für Nelio Böck) aus der U11 hat in Singen die Qualifikation zum Helmut-Walther-Pokalwettbewerb verpasst. Am Ende sprang Platz vier heraus, wie der Verein mitteilt.

Im ersten Spiel gegen Singen setzte es eine 1:3-Niederlage. Gegen Reichenbach lief für die Brüder etwas besser. Hier führten sie mit 3:1 zur Halbzeitpause und siegten letztlich 5:1. Im Spiel gegen Waldrems stand es am Ende 2:2-Unentschieden. Gegen Langenschiltach 3 führte Ailingen mit 1:0 zur Pause. Die zweite Halbzeit lief fürs Team vom See besser, die jungen Ailinger gewannen 4:0. Im letzten und entscheidenden Spiel gegen Langenschiltach 2 verloren sie 0:5. Somit verpasste das RVI-Team, das punktgleich mit dem Drittplatzierten lag, das Finale knapp.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen