Rüttgers begrüßt Rettungsplan für Opel

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat den Rettungsplan für den angeschlagenen Autobauer Opel begrüßt. „Das ist ein wichtiger Schritt für Opel in Deutschland“, sagte Rüttgers am Freitag in Düsseldorf.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung werde den Plan jetzt gemeinsam mit der Bundesregierung und den anderen Standortländern prüfen. Bereits am Samstag werde es erste Gespräche mit dem Bundeswirtschaftsminister geben.

Von „grünem Licht“ für staatliche Hilfen könne noch nicht gesprochen werden, betonte Rüttgers. Dafür sei von dem Opel-Plan bislang zu wenig bekannt. „Das ist eine Plattform, auf der man arbeiten kann, aber natürlich ist das noch keine Lösung.“ Die Rettung von Opel sei ein komplizierter Prozess, in dem man nur schrittweise voran kommen könne. Als nächstes müsse Opel seine Pläne detailliert vorstellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen