Röstkaffee kann Zuckerzusatz enthalten

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Röstkaffee besteht nicht immer nur aus gerösteten Kaffeebohnen. Der Verbraucherzentrale Hessen in Frankfurt zufolge gibt es Angebote mehrerer Hersteller, die mit Zuckerzusätzen wie Karamell oder Maltodextrin aromatisiert sind.

Das verrate aber nur ein kleiner Hinweis in der Zutatenliste, und nicht immer sei angegeben, wie hoch der Anteil der Zusätze ist. Die betreffenden Verpackungen sind online einsehbar.

Das Oberlandesgericht Hamburg verhandelt nach Angaben der Verbraucherschützer derzeit eine Klage der Wettbewerbszentrale in Hamburg gegen einen Kaffeeröster wegen der irreführenden Kennzeichnung. Das Urteil wird in den kommenden Wochen erwartet. In erster Instanz vor dem Landgericht Hamburg habe die Zentrale recht bekommen (Az.: 315 O 66/07).

Auflistung der betreffenden Kaffee-Verpackungen auf den Seiten der Verbraucherzentrale Hessen: www.verbraucher.de/ernaehrung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen