Protestwelle vor entscheidender Tarifrunde mit Ländern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einen Tag vor der entscheidenden Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Bundesländer haben die Gewerkschaften heute ihre Proteste fortgesetzt. Nach Angaben von ver.di beteiligten sich mehr als 40 000 Angestellte und Beamte an Aktionen in Nordrhein- Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen und dem Saarland. Die Positionen liegen zwar noch weit auseinander. Beide Seiten gaben aber zu erkennen, dass sie eine Einigung anstreben. Sollten die Gespräche scheitern, haben die Gewerkschaften Urabstimmungen angekündigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen