Protesttag in Frankreich beginnt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit Streiks im Bahnverkehr hat in Frankreich ein landesweiter Protesttag gegen die Sozial- und Wirtschaftspolitik von Präsident Nicolas Sarkozy begonnen. In Paris fielen am Morgen die meisten U- und S-Bahnen aus. Viele Züge blieben in den Depots. Die Gewerkschaften protestieren gegen die ihrer Ansicht nach einseitige Unterstützung der Banken und Industrie durch das staatliche Konjunkturpaket. Sie fordern, auch den Arbeitnehmern und Arbeitslosen zu helfen. Am Nachmittag sind in den großen Städten Proteste geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen