Redaktionsleitung

Wie stehen die Chancen des gebürtigen Sigmaringers Udo Glatthaar, Oberbürgermeister von Bad Mergentheim zu werden? Eigentlich eine einfache Frage, nicht jedoch für den Redakteurskollegen am Telefon. „Eine Prognose abzugeben ist schwerer als die Lottozahlen der nächsten sechs Wochen vorherzusagen.“

Grund für das vage Stimmungsbild: In Bad Mergentheim könnte die Polarisierung stärker nicht sein. Die einen wollen den amtierenden Oberbürgermeister Lothar Barth loswerden, die anderen halten an ihm fest. Der 40-Jährige bewirbt sich um eine zweite Amtszeit. Die Probleme liegen im Zwischenmenschlichen. Sein ruppiger Ton erschreckte Viele. Zwischen dem Gemeinderat und dem OB herrscht Funkstille. Beobachter sprechen von einem „tiefen Zerwürfnis“.

Aus diesem Grund wurden Gegenkandidaten gesucht. Weil sich die örtliche CDU uneins war, führte sie erst den Stuttgarter Bezirksvorsteher Thomas Jakob ins Feld und zog kurz vor Bewerbungsschluss Udo Glatthaar aus dem Ärmel. Jakob sprang daraufhin wieder ab, blieb aber auf dem Wahlschein, weil er den offiziellen Rückzug verpasste.

Weitere Bewerberin ist die örtliche Taxiunternehmerin Tina Schwendemann. Die Wahl wird entschieden zwischen Glatthaar und dem amtierenden OB. Die Frage ist nur – am Sonntag oder in einer Stichwahl.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen