Prager EU-Vorsitz protestiert gegen Übersetzungsfehler

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Äußerungen des amtierenden tschechischen Ministerpräsidenten Mirek Topolanek vor dem Europaparlament sind angeblich fehlerhaft übersetzt worden. Topolanek war mit den Worten zitiert worden, die USA werde in der Wirtschaftskrise „durch Waffenverkäufe verdienen“. In Wirklichkeit aber habe Topolanek in Straßburg von Wertpapieren gesprochen, wie der Sprecher der Prager EU-Ratspräsidentschaft, Jiri Potuznik, der dpa sagte. Topolaneks Äußerungen hatten im Parlament scharfe Reaktionen ausgelöst.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen