Porsche mit massivem Absatz- und Umsatzeinbruch im ersten Halbjahr

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Sportwagenbauer Porsche ist im ersten Halbjahr 2008/09 in den Sog der weltweiten Autokrise geraten. Der Absatz brach zwischen August und Januar um über 27 Prozent auf 34 000 Fahrzeuge ein, wie Vorstandschef Wendelin Wiedeking in Stuttgart mitteilte. Die Erlöse sackten um über 14 Prozent auf rund drei Milliarden Euro ab. Detaillierte Angaben zum operativen Ergebnis machte der Porsche- Chef nicht. Wiedeking deutete aber an, dass die Einbußen in Größenordnung des Absatzrückgangs lagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen