Polizeigewerkschaft will bei „Phantom-Mörderin“ schnelle Aufklärung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Jagd nach einem „Phantom“: Die Gewerkschaft der Polizei dringt bei den Untersuchungen von möglichen Verunreinigungen der DNA-Analyse zum „Phantom von Heilbronn“ auf eine schnelle Aufklärung. Das baden-württembergische Landeskriminalamt untersucht, ob Wattestäbchen, mit denen Spuren an Tatorten gesichert wurden, schon vorher mit DNA verunreinigt waren. Das „Phantom“ wird bislang mit sechs Morden in Verbindung gebracht. In dem mysteriösen Fall räumt die Polizei seit einiger Zeit ein, zunehmend ratloser zu sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen