Polizei sucht noch einen Laptop des Amokläufers

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Tage nach dem Amoklauf von Winnenden mit 16 Toten überprüft die Polizei, ob der Täter das Blutbad von einem Laptop aus im Internet angekündigt hat. Auf dem beschlagnahmten Computer des Jungen sei kein Hinweis auf eine Ankündigung gefunden worden, sagte eine Polizeisprecherin der dpa. Ob der Täter auch ein Laptop hatte, wisse man noch nicht. Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech hatte gestern noch gesagt, auf dem Computer des Jungen seien Belege für eine Ankündigung der Tat gefunden worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen