Polizei sucht nach Tatmotiv des Amokläufers

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einen Tag nach dem Massaker mit 16 Toten in Winnenden will die Polizei das Motiv des Täters Tim K. finden. Der Amokläufer hat laut Polizei in den vergangenen Monaten viel Zeit mit Killerspielen am Computer verbracht. Zu seinen Hobbys gehörte auch das Schießen mit Softairwaffen. Drei verletzte Opfer sind inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden. Psychologen kümmern sich um die Angehörigen der Toten, um die Schüler und Lehrer, die das Drama überlebt haben. Die Albertville-Realschule bleibt vorerst zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen