Polizei: Amoklauf war doch nicht angekündigt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Tim K. hat seinen Amoklauf am Mittwoch in Winnenden womöglich doch nicht vorab im Internet angekündigt. Die Annahme der Ermittler, die Ankündigung der Bluttat in einem Internet-Chat sei auf dem Computer des 17-Jährigen geschrieben worden, habe sich als falsch herausgestellt, sagte ein Sprecher der Polizei. Es gebe derzeit keinen Beweis, dass er diesen Eintrag selbst verfasst habe. Der 17-jährige Tim K. hatte eine psychiatrische Behandlung wegen Depressionen abgebrochen und beschäftigte sich in seiner Freizeit mit Killerspielen und Horrorfilmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen