Polieren und versiegeln: Lackpflege im Frühling

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach den strapaziösen Wintermonaten wirkt der Lack vieler Autos etwas angegriffen. Mit den geeigneten Pflegemitteln und der richtigen Vorgehensweise können Autofahrer ihre Karosse jedoch leicht wieder in leuchtenden Farben erstrahlen lassen.

Worauf bei der Lack-Kur im Frühling zu achten ist, erklärt Arnulf Thiemel vom ADAC-Technikzentrum im bayerischen Landsberg. „Zunächst einmal sollte das Auto nach dem Winter gründlich gewaschen werden“, sagt Thiemel. Dabei sei es wichtig, angetrocknete Streusalzreste aus sämtlichen Ecken und Ritzen zu entfernen. Sie können nicht nur den Lack schädigen, sondern auch den Rostfraß fördern. Nach dem Abledern empfiehlt der Fahrzeugexperte, die Lackoberfläche rundum nach möglichen Steinschlagschäden abzusuchen.

Solche Stellen sollten von Rost befreit und mit einem Lackreparaturset ausgebessert werden. Dabei wird mit einem Lackstift auf die Schadstelle zunächst Grundierung, Lack und zuletzt Klarlack getupft. Zwischen den Schritten muss der jeweilige Lack trocknen. Autofahrer sollten jedoch bedenken, dass eine Lackreparatur in Eigenregie nicht von Dauer ist, sagt Thiemel. Endgültig beseitigen ließen sich Lackschäden nur durch professionelles lackieren.

Mit der Zeit stumpf gewordener Lack lässt sich anschließend durch Polieren wieder zum Glänzen bringen. Politurmittel enthalten laut Thiemel feinen Quarzsand, der die verwitterte obere Lackschicht abschleift und den darunter liegenden, leuchtkräftigen Lack freilegt. Wichtig sei jedoch, genau nach Anleitung der Produkthersteller vorzugehen und nicht bei direkter Sonneneinstrahlung zu polieren. Vorsicht ist auch mit Poliermaschinen angebracht: „Wenn man nicht aufpasst, hat man damit schnell den Decklack durchgeschliffen und sitzt auf dem blanken Blech“, warnt der ADAC-Experte.

Im Anschluss an eine Politur sollte der renovierte Lack unbedingt mit einer Schicht Hartwachs versiegelt werden. Sonst ist die Freude über das frisch glänzende Auto nicht von langer Dauer.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen