Warum ein Chilene in Aalen an der Stange tanzt

 Der 35-Jährige Memo ist dreifacher chilenischer Meister im Pole Dance. Seit Mai unterrichtet er in Aalen.
Der 35-Jährige Memo ist dreifacher chilenischer Meister im Pole Dance. Seit Mai unterrichtet er in Aalen. (Foto: Anja Lutz)
Redakteurin Aalen

Laute Musik, chromglänzende Stangen, an denen junge Frauen emporklettern und ihre Körper akrobatisch in den Lüften verbiegen. Das ist Pole Dance, englisch für Stangentanz. Sport, keine Unterhaltung für gelangweilte Herrenabende. Denn wir befinden uns nicht in einem Nachtclub, sondern einem Fitness-Studio, dem Aalener Active Gym.

Genau mit diesen Vorurteilen, nämlich den Assoziationen zu entsprechenden Bars, wollen Michael und Janine Scharfenecker, die das Active Gym betreiben und in der Region eine der wenigen Anbieter dieses Sports sind, aufräumen.

Auf Facebook angefeindet

Bereits seit 2015 bieten sie Pole Dance in ihrem Studio an. „Auf Facebook wurde ich für die Kurse an der Stange erstmal angefeindet und geblockt“, erzählt Janine Scharfenecker lachend. Bei den Teilnehmerinnen kamen die Kurse aber gut an. „Manche waren zwar erst etwas skeptisch, viele aber dann begeistert.

Durch das Probetraining haben sie gemerkt, sie können sich entfalten und sie selbst sein“, erzählt Michael Scharfenecker. Heute bietet das Active Gym jeden Tag Pole Dance Kurse an. Zudem gibt es für Mitglieder die Möglichkeit, 24 Stunden am Tag anhand von Videos die Basiscs zu üben.

 Lara (oben) und Franzi (unten) trainieren schon seit einiger Zeit Pole Dance im Active Gym.
Lara (oben) und Franzi (unten) trainieren schon seit einiger Zeit Pole Dance im Active Gym. (Foto: lua)

Neue Figuren kann man freilich am besten in den Kursen lernen. Die geben im Moment eine Trainerin und ein Trainer. Einer von ihnen ist noch relativ neu. Ghoillermo Alfaro, genannt Memo, ist erst seit Mai in Deutschland. Er ist sozusagen direkt aus Chile eingeflogen, um in Aalen Pole Dance zu unterrichten. „Eine unserer Schülerinnen hat Memo auf Instagram kennengelernt und eingeladen, unsere Schule kennenzulernen, so kam der Kontakt zu Stande“, erklärt Michael Scharfenecker.

Dreifacher chilenischer Meister im Pole Dance

Und so hat das Active Gym jetzt einen internationalen Profi als Trainer, denn Memo ist dreifacher chilenischer Meister im Pole Dance. In Chile war der 35-Jährige Miteigentümer einer Pole Dance-Schule, vorher hat er als Luftakrobat im Zirkus, Theater und Cabaret gearbeitet.

Ausbildung in Argentinien

Und wie kam er zum Pole Dance? „Ich wollte Zirkus mit Tanz kombinieren. Dazu bin ich nach Argentinien gegangen, das einzige Land, in dem man dafür eine Ausbildung machen kann“, erzählt Memo. Pole Dance habe in Südamerika eine ganze andere Bedeutung als in Deutschland, ergänzt er.

„Der Boom fängt hier erst an. Dort gibt es viele Künstler und Wettbewerbe. Etwa 2012 hat sich das Image gewandelt. Vorher hat man Pole Dance auch noch eher mit Nachtclubs oder dem Rotlichtmilieu verbunden. Ich wünsche mir diesen Wandel auch für Deutschland, Pole sollte mehr als Sport akzeptiert werden“, sagt Memo.

Auch Männer, die Pole tanzen

In Südamerika gebe es auch viele Männer, die Pole als Sport betreiben, erzählt der 35-Jährige. „Da man keine Vorurteile und Assoziationen zu Nachtclubs hat, gibt es auch schon Mädchen mit sechs Jahren, die Pole tanzen“, sagt Memo. Und in Deutschland? „Hier kommen eigentlich nur erwachsene Frauen in die Kurse. Das ist fast schon ein Fluchtort, wo sie sich stark fühlen können. Es ist ein bisschen wie rhythmische Gymnastik mit modernem Tanz“, erklärt der Trainer.

Und was muss man mitbringen, um Pole tanzen zu können? „Nur Lust darauf. Es macht irgendwann Klick in der Person. Anfangs halten sich die Frauen noch bedeckt, dann bekommen sie mehr und mehr Vertrauen und lassen dann irgendwann los. Sie bekommen dann immer mehr Stärke, physische und psychsiche. Man merkt, dass man Unsicherheiten zu Hause lassen kann, egal welche Figur man hat und wie man aussieht“, erklärt Memo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie