Pokal-Hit: Bayern gegen Duisburg oder HSV

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Fußball-Frauen des FC Bayern München stehen auf dem Weg ins DFB-Pokal-Endspiel erneut vor einer hohen Hürde.

Der Bundesliga-Spitzenreiter trifft im Viertelfinale auf den Sieger der Begegnung zwischen dem UEFA-Cup-Halbfinalisten FCR Duisburg und dem Hamburger SV, die erst am 10. Dezember ausgespielt wird. Dies ergab die Auslosung in Frankfurt/Main.

„Das ist natürlich ein absolutes Hammerlos, egal ob nun Duisburg oder Hamburg weiterkommt. Aber wenn man nach Berlin will, muss man auch solche Spiele gewinnen“, sagte Bayern-Trainer Günther Wörle. Er hatte in der 2. Runde mit seinem Team den Titelverteidiger und Rekord-Pokalsieger 1. FFC Frankfurt ausgeschaltet.

Zu einem weiteren Bundesliga-Duell in der Runde der letzten Acht, die am 21. Dezember stattfindet, kommt es zwischen dem SC Freiburg und dem VfL Wolfsburg. Der 1. FFC Turbine Potsdam gastiert beim VfL Sindelfingen, dem unbesiegten Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd. Und Zweitligist SG Wattenscheid muss zur SG Essen-Schönebeck reisen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen