Pisten und Lawinen: Wintersport-Tipps im Internet

Lesedauer: 6 Min
Deutsche Presse-Agentur

Immer häufiger buchen Wintersportler ihre Hotels für die Ski- oder Snowboardferien über das Internet. Ehe aber die Entscheidung für eine Unterkunft fällt, steht eine Reihe von Fragen an, etwa jene nach dem richtigen Skigebiet.

Schließlich möchte niemand auf Gras den Hang hinunterfahren oder Angst haben müssen, von einer Lawine erfasst zu werden. Auch dazu findet der ambitionierte Wintersportler im Internet viele nützliche Tipps.

Einen umfassenden Überblick über die Skigebiete in den Alpen bietet die österreichische Seite „bergfex.at“. Wer sich noch nicht sicher ist, wohin die Reise gehen soll, ist hier richtig: Der Anbieter aus Graz informiert für jedes Skigebiet über die Größe der Pisten und Liftanlagen. Die Schwierigkeitsgrade der Abfahrten werden getrennt aufgelistet - so erkennen sowohl Anfänger als auch Profis, ob sich das Skigebiet für ihre Ansprüche eignet. Der Saisonbeginn am jeweiligen Ort ist ebenso aufgelistet wie die Betriebszeiten der Lifte.

Besonders wissenswert für den Wintersportler sind die Tarife und Preise für den Skipass. Auch hier hilft „bergfex.at“ weiter. Wer sich schon für einen Urlaubsort entschieden hat, kann sich außerdem über die dortige Wetterlage informieren. Sortiert nach Region und Ort sind nicht nur die aktuellen Temperaturen und Windgeschwindigkeiten verzeichnet: Vor allem die Schneehöhen und die Qualität des Pisten- und Loipenbelags werden ständig aktualisiert. Wer den nackten Zahlen nicht vertraut, kann sich mit Hilfe von Webcams einen Eindruck von der Wetterlage verschaffen.

Eine Übersicht über momentane Schneehöhen liefert auch die Seite „schneehoehen.de“, betrieben vom Unternehmen Schneemenschen in Zweibrücken in Rheinland-Pfalz. Hier hat der Nutzer darüber hinaus die Möglichkeit, über eine Eingabemaske nach Skigebieten zu suchen, die seinen Wünschen entsprechen. Legt er etwa Wert auf ein besonders weitläufiges Gebiet, filtert er am besten nach der Mindestlänge der Pisten. Eine weitere nützliche Funktion gibt es für Einsteiger: Sie können nach Skischulen und -verleihen im jeweiligen Wintersportort suchen.

Wintersport sollte nicht nur Spaß machen, sondern auch sicher sein. Daher lohnt sich ein Blick auf die aktuellen Lawinenwarnungen. Auf „lawine.at“ zeigt der Betreiber Tiscover aus Innsbruck eine aktuelle Übersicht über die Gefahrenstufen in Österreich - mit Verweis auf die Informationsdienste der einzelnen Bundesländer.

Für die bayrischen Alpen informiert „lawinenwarndienst-bayern.de“ über die Lage. Hier findet der Sportler außerdem Verhaltenshinweise für die jeweiligen Gefahrenstufen. Geht der Winterurlaub in die Schweiz, dann ist „slf.ch“, die Webseite des Eidgenössischen Instituts für Schnee- und Lawinenforschung in Davos, die richtige Adresse.

Um das Verringern des Risikos für Skifahrer und Snowboarder geht es auch auf der Seite „alpine-sicherheit.de“ des Anbieters Sport 2000 aus dem hessischen Mainhausen. Hier sind Erklärungen zu allen Hinweis- und Gefahrenschildern entlang der Piste zu finden und dazu Tipps für das Liftfahren und Ratschläge für den Fall eines Skiunfalls. Wer die eigene Ausrüstung vor dem Urlaub auf Mängel hin überprüfen möchte, erkundigt sich am besten unter den „10 Geboten der Sicherheit im Skisport“. Snowboarder finden ähnliche Tipps unter „sicher-im-schnee.de“, hinter der das Unternehmen Intersport aus Heilbronn und der Deutsche Skiverband stehen.

Das reine Abfahren ist manchen Wintersportlern nicht genug. Sie besteigen den Berg zuerst auf einer sogenannten Skitour. Der Deutsche Alpenverein aus München stellt für diese Variante des Bergsports auf der Webseite „alpine-auskunft.de“ in der Rubrik „Skitouren“ Erfahrungsberichte zur Verfügung. Alpinisten erhalten zu zahlreichen Bergen alle wichtigen Auskünfte über die Schneeverhältnisse und die Wetterlage. So erkennen sie schnell, ob eine geplante Tour wirklich sicher ist oder doch lieber verschoben oder verlegt werden sollte.

Überblick über Skigebiete in den Alpen: www.bergfex.at

Informationen zu Schneehöhen und zu Skigebieten: www.schneehoehen.de

Lawinenwarnungen in Österreich: www.lawine.at

Lawinenwarndienst Bayern: www.lawinenwarndienst-bayern.de

Lawineninformationen für die Schweiz: www.slf.ch

Informationen zur Sicherheit: www.alpine-sicherheit.de

Sicherheits-Tipps für Snowboarder: www.sicher-im-schnee.de

Informationen zu Skitouren: www.alpine-auskunft.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen